Wie wird der Rasen nach der Neuanlage richtig gemäht und gewässert?

Wenn die ersten Halme zu sehen sind, muss unbedingt eine regelmäßige Bewässerung folgen. Insbesondere in den ersten 3-4 Wochen ist das für den jungen Rasen sehr wichtig, da die Wurzeln noch nicht vollständig ausgebildet sind um den Wasserbedarf zu decken. Am besten eignen sich zum Giesen die Morgen- und Abendstunden. Bei Hitzeperioden raten wir davon ab den Rasen am Tag zu bewässern, da es dann sehr leicht zu Verbrennungen des Rasens kommen kann. Da jeder Rasen eine unterschiedliche Bodenbeschaffenheit aufweist, ist es ratsam die Feuchtigkeit der Erde gut zu kontrollieren.

Bewässerung des Rasens nach der Neuanlage

Die wichtigste Maßnahme nach der Aussaat ist die konsequente Bewässerung. Trocknen die Samen und Keimlinge aus, sterben sie ab und unerwünschte kahle Stellen am Rasen sind die Folge. Keimlinge bilden ihre Wurzeln erst später aus und sind deswegen auf das Wasser im Boden rund um sie herum angewiesen. Die ersten 3-4 Wochen sind besonders entscheidend. In dieser Zeit muss der Boden ständig feucht gehalten werden –an besonders sonnigen Tagen sollte mindestens 3-6 Mal pro Tag für 5-10 Minuten kurz gegossen werden.

Wenn unmittelbar nach der Aussaat starke Regengüsse folgen, kann es passieren, dass das Saatgut ausgeschwemmt wird. Das ergibt kahle Stellen am Rasen. Dem kann entgegengewirkt werden, indem die Halme wenn sie eine Höhe von ca. 8-10 cm erreicht haben, gemäht werden. Anschließend werden die kahlen Stellen nachgesät und wie bei der Neuansaat regelmäßig gewässert. Wenn die neu angesäten Stellen dann die gewünschte Höhe erreicht haben, wird der Rasen wieder in gewohnten Abständen gemäht.

Mähen des Rasens nach der Neuanlage

Sobald das Gras 7-10 cm hoch ist, kann der Rasen erstmals gemäht werden – das ist meist nach ca. 4 Wochen der Fall. Wenn zu früh gemäht wird, sind die einzelnen Halme noch nicht richtig im Boden verwurzelt und würden somit abgerissen werden. Mit der ersten Mahd sollte allerdings auch nicht zu lange gewartet werden. Sind die Halme nämlich zu lang, verlagert sich der Vegetationspunkt zu weit nach oben. Das beeinträchtigt die homogene Narbenbildung des Rasens.

Rasenmähen mit dem Hand-Spindelmäher nach der Neuanlage
Rasenmähen mit dem Hand-Spindelmäher nach der Neuanlage

Die optimale Schnitthöhe für die verschiedensten Rasen lassen sich folgendermaßen einteilen:

  • Sportrasen & Spielrasen: ca. 70 bis 80 mm
  • Zierrasen: ca. 80 bis 85 mm
  • Schattenrasen: ca. 90 bis 100 mm

Beim Mähen sollte von Anfang an auf gepflegte Schnittflächen der Messer geachtet werden. Das ist die Grundvoraussetzung für eine dichte Grasnarbe und ein schönes Schnittbild des Rasens. Gerade, nicht ausgefranste Halme sind außerdem resistenter gegen Krankheiten und Schädlinge. Der Rasen sollte erst ab einer Höhe von ca. 5 cm betreten werden, da die Rasenpflanzen in der anfänglichen Wachstumsphase sehr empfindlich sind.

Anleitung: Rasen mähen mit Spindelmäher – Rasendoktor

Rasenmähen mit Spindelmäher: Der Spindelmäher schneidet den Grashalm, wie mit einer Schere, mit zwei Messern ab. Dadurch ist der Schnitt sauberer und das Gras ist weniger anfällig für Krankheiten.

Produkte für den perfekten Rasenschnitt

 185,00

inkl. 19% MwSt.
( 185,00 / 1 Stk)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 42,00

inkl. 19% MwSt.
( 42,00 / 1 Stk)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 34,50

inkl. 19% MwSt.
( 34,50 / 1 Stk)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage